Drucken

Lotupor

Lotupor ist eine hochwirksame, langlebige, wasserabweisende (hydrophobierende), im trockenen Zustand praktisch unsichtbare Imprägnierung für alle mineralischen Werkstoffe.

Durch die Lotupor Behandlung erhalten poröse Baustoffe einen sehr lange wirkenden Schutz gegen das Eindringen von Wasser, der an mechanisch nicht belasteten Flächen mehr als 20 Jahre wirksam ist. Lotupor wirkt in den Werkstoffporen und kann mechanisch nicht entfernt werden. Die Reinigung mit Dampf- oder Druckwasserstrahlern beschädigt diesen Schutz somit nicht. Der erzeugte Abperleffekt (Lotuseffekt) kann nur durch stark alkalische oder Flusssäure enthaltende Steinreiniger zerstört werden.

Lotupor dringt tief in die Poren ein und hinterlässt dort einen wasserabweisenden Kunstoff-Film auf der Porenwand. Hierdurch wird die Oberfläche hydrophob (wasserabstoßend) ohne das die Poren verstopft werden. Sie bleiben luft- und wasserdampfdurchlässig.

Grundsätzlich können sämtliche Arten von porösen Baustoffen bzw. ihre Oberflächen mit Lotupor imprägniert werden, wie z.B. Klinkerfassaden, Putze, Mörtel, Beton, Waschbetonplatten, Beton-Pflastersteine, Figuren aus Beton, Terrakotta, Ziegel usw. Die Anwendung ist allerdings auf mineralische Werkstoffe beschränkt. Bei Holz, Metallen, Kunststoffen usw. funktioniert Lotupor leider nicht.

Im Bild ist deutlich sichtbar, dass die rechte behandelte Seite eine wasserabstoßende Wirkung hat. Die linke, unbehandelte Seite saugt die Wassertropfen sofort auf.